Ernst Ludwig Kirchner, Stilleben mit Orangen und Tulpen, 1909

Kirchner,
Léger,
Scully
& mehr

 

Die Hilti Art Foundation zeigt in ihrem seit Mai 2015 geöffneten und dem Kunstmuseum Liechtenstein angegliederten Ausstellungsgebäude eine wechselnde Auswahl an Gemälden, Skulpturen, Plastiken und Objekten von der klassischen Moderne bis zur Gegenwart aus dem Gesamtbestand ihrer Kunstsammlung. Die derzeitige Auswahl umfasst Werke von Gauguin, Picasso, Léger, Beckmann, Kirchner, Klee, Kandinsky, Dubuffet, Giacometti, Graubner, Knoebel, Morellet, Sonnier, Scully und anderen. 

Die Gliederung der Ausstellung nach Themen und Epochen folgt der Unterteilung des Gebäudes in drei Etagen:

Mysterium Mensch
Der Mensch als Individuum in seinen physischen und psychischen Erscheinungsformen der Zeit von ca. 1890 bis 1950 bildet, u.a. mit Gemälden und Plastiken von Medardo Rosso, Fernand Léger, Pablo Picasso und Alberto Giacometti, den Anfang der Ausstellung im Untergeschoss des Gebäudes. Damit wird auf einen inhaltlichen Schwerpunkt der Sammlung hingewiesen.

Experiment und Existenz
Im 1. Obergeschoss werden sowohl experimentelle als auch existentielle Positionen der Kunst von ca. 1910 bis 1960 unter besonderer Berücksichtigung  repräsentativer Gemälde von Ernst Ludwig Kirchner, Max Beckmann, Paul Klee, Jean Dubuffet und Wols gezeigt. Vor allem Kunstwerke der klassischen Moderne bilden das «Standbein» der Ausstellungen der Hilti Art Foundation.

Immanenz und Transzendenz
Kunst ab ca. 1960 bis zur Gegenwart ist im 3. Obergeschoss zu sehen, insbesondere Werke von Gotthard Graubner, Imi Knoebel und Sean Scully, die grundverschiedene malerische Ausdrucksformen der vergangenen fünf Jahrzehnte veranschaulichen. Sie deuten nicht nur auf das rein Stoffliche von Malerei, sondern auch auf die dahinter aufscheinende Möglichkeit einer allein mit nicht-abbildhaften Mitteln bewirkten Grenzüberschreitung vom Stofflichen zum Geistigen.

Informationen

Hinweise zu
Öffnungszeiten,
Eintrittspreisen sowie
Führungen finden Sie
auf kunstmuseum.li

Ausstellung

Kunstmuseum Liechtenstein
Städtle 32, Postfach 370
9490 Vaduz, Liechtenstein

Google Map
T +423 235 03 00, F +423 235 03 29
mail@kunstmuseum.li
www.kunstmuseum.li

Sammlung/Leihanfragen

Hilti Art Foundation
Feldkircherstrasse 100, Postfach 550
9494 Schaan, Liechtenstein

T +423 234 21 67, F +423 234 61 67
info@hiltiartfoundation.li

Pressekontakt

Hilti Art Foundation
Feldkircherstrasse 100, Postfach 550
9494 Schaan, Liechtenstein
media@hiltiartfoundation.li

Pressedossier

Herausgeber
Hilti Art Foundation

Copyright Inhalte
© Hilti Art Foundation
Copyright Abbildungen
© Succession Alberto Giacometti / 2016, ProLitteris, Zurich
© 2016, ProLitteris, Zurich für alle anderen Werke. Alle Urheberrechte bleiben vorbehalten. Sämtliche Reproduktionen sowie jegliche andere Nutzungen ohne Genehmigung durch die ProLitteris - mit Ausnahme des individuellen und privaten Abrufens der Werke - sind verboten.

Konzept und Projektleitung
Brigitte Lampert und Hanna Züllig

Corporate Identity
Brigitte Lampert

Webdesign
Brigitte Lampert und Hanna Züllig

Webentwicklung
Hanna Züllig und Dominik Stucky

Texte
Dr. Uwe Wieczorek
Morger + Dettli Architekten AG


Fotografie
Roland Bauer
Barbara Bühler
Anne Gabriel-Jürgens
Valentin Jeck
Heinz Preute 
Roland Tännler

Video
Sebastian Frommelt

Übersetzung
Julia Thorson